Nutzungsbedingungen

Im Internet öffentlich zugänglich gemachte Inhalte können weltweit von jedermann abgerufen werden. Mittels Suchmaschinen kann zudem gezielt nach bestimmten Inhalten gesucht werden. Bitte beachten Sie deshalb besonders:

1. Sie sind verantwortlich dafür, dass unter Verwendung Ihres Accounts die Dienste ausschließlich in Übereinstimmung mit geltendem Recht und dem Nutzungsvertrag genutzt werden, insbesondere, dass die von Ihnen im Rahmen der Dienste öffentlich zugänglich gemachten oder verbreiteten Inhalte (i) keine Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Rechte am eigenen Bild, Urheberrechte, Markenrechte u.ä.) verletzen, (ii) nicht in sonstiger Weise gegen geltendes Recht (z.B. Jugendschutzvorschriften) verstoßen und (iii) inhaltlich richtig sind. Soweit es sich bei von Ihnen eingegebenen, öffentlich zugänglich gemachten oder verbreiteten Inhalten um persönliche Daten Dritter handelt, sind Sie verantwortlich dafür, dass die Betroffenen der von Ihnen vorgenommenen Nutzung zugestimmt haben.

2. Sie dürfen bei der Nutzung der Dienste andere Nutzer nicht behindern oder ausspähen (z.B. Phishing), die Dienste nicht für andere als die vorgesehenen Zwecke nutzen oder sie in einer Weise nutzen, die ihren technischen Ablauf stört oder überlastet.

3. Unzulässig ist insbesondere
a.     Inhalte öffentlich zugänglich zu machen oder zu verbreiten, die Programme oder Dateien enthalten und anderen Nutzern schädigen könnten (z.B. Viren, Würmer, Trojanische Pferde u.ä.);

b.    Inhalte öffentlich zugänglich zu machen, per E-Mail oder in sonstiger Weise zu verbreiten, die belästigend, verleumderisch, bedrohlich, obszön, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise rechtlich zu beanstanden sind;

c.     sich in den Diensten als eine andere Person auszugeben oder ein in sonstiger Weise für den Dienst Verantwortlicher, oder eine nicht bestehende Beziehung zu solchen Personen vorzugeben;

d.     Inhalte öffentlich zugänglich zu machen, per E-Mail oder auf sonstige Weise zu verbreiten, zu deren Weitergabe Sie nicht berechtigt sind (z.B. aufgrund von Geheimhaltungsverpflichtungen o.ä.);

e.     Inhalte öffentlich zugänglich zu machen, per E-Mail oder auf sonstige Weise zu verbreiten, die Rechte Dritter, insbesondere Patente, Marken, Urheberrechte, einschließlich der Rechte der Fotografen, Filmschaffenden, Komponisten und Interpreten von Musikstücken, etc., Geschäftsgeheimnisse oder sonstige Eigentumsrechte verletzen;

f.    kommerzielle Werbung, Junk-Mail, Massen-E-Mail („Spam“), Kettenbriefe oder Schneeballsysteme öffentlich zugänglich zu machen und/oder per E-Mail oder auf sonstige Weise zu verbreiten;

g.     Material einzugeben, öffentlich zugänglich zu machen, per E-Mail oder auf sonstige Weise zu verbreiten, das Viren oder andere Informationen, Dateien oder Programme enthält, die dazu gedacht oder geeignet sind, die Funktion von Soft- oder Hardware oder von Telekommunikationsvorrichtungen zu beeinträchtigen oder auszuschalten;

h.      den technischen Ablauf der Dienste zu stören oder den gewöhnlichen Gang einer Kommunikation zu unterbrechen, etwa den Bildschirm schneller ablaufen („scrollen“) zu lassen, als andere Benutzer des Dienstes Inhalte eingeben können oder in sonstiger Weise die Möglichkeit anderer Nutzer, in Echtzeit zu kommunizieren, zu beeinträchtigen;

i.      in die Dienste oder die mit den Diensten verbundenen Server oder Netzwerke einzugreifen und dadurch ihre Funktion zu beeinträchtigen oder sie zu unterbrechen oder gegen Vorschriften, Verfahren oder sonstige Regeln für die Nutzung von Netzwerken, die mit den Diensten verbunden sind, zu verstoßen.

4. Der FCC ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Inhalte und Nutzungshandlungen im Rahmen der Dienste zu überwachen, selbstverständlich nur soweit eine solche Überwachung gesetzlich zulässig ist, insbesondere das Fernmeldegeheimnis gewahrt und alle datenschutzrechtlichen Vorschriften eingehalten sind.

5. Der FCC ist berechtigt, auf Inhalte zuzugreifen und ggf. an Dritte weiterzugeben oder sie zu löschen, soweit der FCC hierzu rechtlich verpflichtet ist oder dies nach pflichtgemäßem Ermessen notwendig und rechtlich zulässig ist, um (a) gesetzliche Bestimmungen oder richterliche oder behördliche Anordnungen zu erfüllen, (b) die Einhaltung des Nutzungsvertrages sicherzustellen, (c) auf die Geltendmachung einer Rechtsverletzung durch Dritte zu reagieren, (d) die Rechte oder die persönliche Sicherheit anderer Nutzer, der Öffentlichkeit zu wahren oder (e) Ihnen bei technischen Problemen mit Ihrem Account zu helfen.